Waldseer Kläranlage besichtigt

 

Rund zwanzig interessierte Bürgerinnen und Bürgern nahmen am Samstagvormittag die Gelegenheit wahr, auf Einladung der Waldseer Grünen, die Waldseer Kläranlage im Herrschaftsried zu besichtigen. Als städtischer Eigenbetrieb nimmt die Kläranlage eine wichtige Funktion in der kommunalen Versorgung ein, die selten im Blickpunkt steht, obwohl sie permanent von der gesamten Stadt genutzt wird, so Herr Beyrle, zuständig von Seiten der Stadt. Wassermeister Patrick Weiß gab einen Überblick über das Abwassernetz der Stadt und Ortschaften, erläuterte sachkundig Aufgaben und Betriebsabläufe, die Stromerzeugung im Faulturm mit eigenem Blockheizkraftwerk, die Stufen der Klärung und das ständige Prüfen der Wasserqualität bis die geklärten Waldseer Abwässer dann schließlich über die Schussen in den Bodensee gelangen dürfen. Qualitätskontrolle, Kosten für den Waldseer Bürger und Haushalt und Zukunftsaufgaben waren denn auch die wichtigsten Themen.

Radweg K 7943 zwischen Bad Waldsee und Michelwinnaden bewilligt

 

Die ersten Radverkehrsanlagen nach den neuen Förderrichtlinien des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur sind bewilligt

Am 06.Juli 2012 hat das Regierungspräsidium Tübingen den Förderantrag für den Radweg K 7943 zwischen Bad Waldsee und Michelwinnaden bewilligt. MdL Manfred Lucha begrüßte diese Entscheidung. Der Kreis hatte lange auf diese Entscheidung gewartet.

 

„Grünes Hochleistungszentrum“ nominiert Agnieszka Brugger für Bundestag

Kreisverbände Wangen und Ravensburg wählen 27-Jährige erneut einstimmig als Direktkandidatin

SZON, Yannick Dillinger: Amtzell „Ja, ich will“, sagte Agnieszka Brugger am Ende ihrer 30-minütigen Rede bezüglich einer Wiederwahl als grüne Direktkandidatin für die Bundestagswahl im Wahlkreis 294 und anlehnend an ihre Vermählung im vergangenen Jahr. „Ja, wir wollen“, sagten am Ende einer kurzweiligen Nominierungsversammlung im Amtzeller Schloss dann auch alle der 43 anwesenden Stimmberechtigten aus den Kreisverbänden Wangen und Ravensburg bezüglich der Kandidatur Bruggers – der einzigen Bewerberin. „Ein Traumergebnis“, wie die Kandidatin selbst befand.

 

Nominierung zur Bundestagswahl

Die Kreisverbände Wangen und Ravensburg von Bündnis 90/Die Grünen laden am Dienstag, den 10. Juli ab 19 Uhr zur gemeinsamen Nominierung der Direktkandidatin oder des Direktkandidaten für die kommende Bundestagswahl… Weiterlesen »

Radweg Bad Waldsee – Michelwinnaden

Endlich geschafft – Ministerium macht den Weg frei ! Jetzt geht's los !

Regierungspräsidium Tübingen bewilligt erste Förderanträge zu kommunalen Radverkehrsanlagen nach der neuen Förderrichtlinie des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur

Am 06. Juli 2012 hat das Regierungspräsidium Tübingen die Förderanträge für den Radweg entlang der Kreisstraße 6709 zwischen St. Johann-Bleichstetten und St. Johann-Upfingen im Landkreis Reutlingen sowie für den Radweg entlang der Kreisstraße 7533 zwischen Attenweiler und der B 312 im Landkreis Biberach bewilligt. Es sind dies die ersten kommunalen Radwege im Regierungsbezirk, die nach der neuen Förderrichtlinie des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur bezuschusst werden.

Anschwellende Panik

Kommentar zu Mappus von Reiner Ruf vom 24.06.2012 veröffentlicht in der Online Ausgabe der Stuttgarter Zeitung. Stuttgart – Die Landes-CDU hat nach dem 27. März 2011 geglaubt, die Episode Mappus als… Weiterlesen »

Grüne fordern Naturschutzgebiet „Württembergische Argen“

Der Kreisverband Wangen Bündnis 90 / Die Grünen fordert von der Landesregierung die Einrichtung eines Naturschutzgebiet „Württembergische Argen“.

Der Kreisverband Wangen beschloss auf seiner letzten Kreismitgliederversammlung einstimmig eine Resolution zur Einrichtung eines Naturschutzgebietes „Württembergische Argen“ und stellte einen Antrag auf Behandlung dieses Themas auf dem Landesausschuss am 24. Juni 2012 in Heilbronn.